Skyline Park


Die Geschichte des Skyline Parks beginnt im April 1999. Mit dem Kauf des "Freizeitpark Kirchdorf" legte die Schaustellerfamilie Löwenthal den Grundstein für einen florierenden Freizeitpark im Allgäu. Der Park bietet knapp 50 Attraktionen auf seinen mittlerweile mehr als 17 Hektar Fläche. Allein in der ersten Saison des noch recht jungen Freizeitparks begeisterte er 120.000 Gäste. Und schon wenige Jahre später wurden neue Besucherrekorde errungen.


  Bild: Parkguide



Für viel Aufsehen in der Freizeitbranche sorgte die Eröffnung des Sky Wheels im Jahr 2005. Das Sky Wheel war die erste Auslieferung des sogenannten X-Car Coaster, einem Achterbahntyp, bei dem trotz Überkopfelementen gänzlich auf Schulterbügel verzichtet wurde. Noch heute besitzt das Stahlungetüm die höchste Überkopffahrt der Welt in knapp 50 Metern über dem Boden. Vor allem für Adrenalinfreunde hat der Park noch einiges auf Lager. Sky Circle, Sky Shoot und die alte, aber relativ gut erhaltene „Achterbahn“ ergänzen das Adrenalin reiche Angebot. Natürlich sind im Park auch genügend Attraktionen für die ganze Familie vorhanden.


  Bild: Rufus46 (http://commons.wikimedia.org/)



Mit seinem sehr niedrigen Eintrittspreis und einer preiswerten Gastronomie überzeugt der Skyline Park auf ganzer Linie. Kein Wunder also, dass der Park regelmäßig Preise für das beste Preis-Leistungsverhältis überreicht bekommt.


Fazit:
Der Skyline Park ist trotz seiner Fülle an Adrenalin geladenen Attraktionen ein Park für die ganze Familie. Auf Grund der günstigen Preise und des abwechslungsreichen Angebots ist er optimal geeignet für einen erlebnisreichen Tagesausflug.


Gesamtbewertung der Parkguide Benutzer: