Holiday Park


Der 1971 eröffnete, nun mehr 40 Hektar große Holiday Park im pfälzischen Hassloch begeistert jährlich über eine Millionen Gäste. Über 30 Attraktionen, unter anderem die preisgekrönte Achterbahn „Expedition GeForce“, bietet der Park an. Der ursprünglich als „Märchenpark Hassloch“ betriebene Park wurde 1971 von der Familie Schneider übernommen und 1973 schließlich zu „Holiday Park“ unbenannt. Am 3. November 2010 gab das belgische Unternehmen Studio100 die Übernahme des Parks bekannt. Der Holiday Park ist so der erste Deutsche Freizeitpark des Unternehmens, welches 4 weitere Parks in Belgien und den Niederlanden betreibt.


  Bild: Holidaypark GmbH


Neben der vielfach als beste Achterbahn der Welt ausgezeichneten „Expedition GeForce“ betreibt der Holiday Park zwei weitere Achterbahnen. Der „Superwirbel“, eine Achterbahn, bei der die Fahrgäste gleich zweimal auf dem Kopf standen, ergänzte schon 1979 das Angebot des Holiday Parks und war die erste Achterbahn mit zwei Inversionen in Deutschland. Auch viele weitere Attraktionen, wie der Free Fall Tower oder der Donnerfluss waren Deutschland- oder Europapremieren. Auch die Shows des Parks, allen voran die Wasser-Stunt-Show, erfreuen die Besucher jedes Mal aufs Neue.


  Bild: Holidaypark GmbH


Die Preise sind für das Angebot des Parks noch im grünen Bereich, einzig die Parkplatzgebühr von satten 4 Euro könnten abschrecken. Gastronomisch bietet der Park zwei Restaurants, in denen typische Pfälzer Speisen serviert werden, sowie mehrere Imbisse, welche im Park großzügig verteilt sind.


Fazit:
Der Holiday Park kann in Sachen Thematisierung und bei den Shows zwar nicht mit den großen Konkurrenten wie dem Europa-Park oder dem Phantasialand mithalten, doch bietet der Park einzigartige Attraktionen, wie die beste Achterbahn der Welt oder dem Free Fall Tower. Vorallem Jugendliche und jung gebliebene kommen hier auf ihre Kosten.


Gesamtbewertung der Parkguide Benutzer: