Movie Park Germany


Der 1996 eröffnete und damit noch ziemlich junge Movie Park Germany ist mit knapp 1,3 Millionen Besuchern im Jahr einer der gut besuchten Parks in Deutschland. Auf einer Fläche von 45 Hektar findet man 37 Attraktionen. Bis 2008 setzte man in dem Park ganz nach den amerikanischen Vorbildern fast nur auf Adrenalin geladene Bahnen. 2008 entstand im Park das erste "Nickland" Deutschlands. Der Park bietet nicht so viel Thematisierung. Hier wird eher Wert auf Masse statt Klasse gelegt.


  Bild: Movie Park Germany GmbH

Der Park bietet insgesamt fünf mittelmäßig thematisierte Themenbereiche. Auf einer Fläche von ca. 30.000 m² findet man hier das weltweit größte "Nickland". Zudem befindet sich im Park auch die erste Holzachterbahn Deutschlands, welche einen in altmodisch harter Fahrweise durch großzügig angelegte Kurven befördert. Auf dem "High Fall" kann man in 60 Metern Höhe die Aussicht genießen, bevor man im freien Fall nach unten fällt. Während des Falls werden zusätzlich die Sitze um 15° nach vorne gekippt.


  Bild: Movie Park Germany GmbH

Bei den Preisen liegt der Park in einem guten Verhältnis zu den anderen Parks. Ein Tag im Park mit einer vier Kopf starken Familie ist durchaus zu finanzieren. Die Gastronomie ist genau so teuer wie in anderen vergleichbaren Parks und qualitativ spielt das, was man bei den Snackbar-Ständen bekommt in der Mittelschicht mit. Die Sanitären Anlagen sind gepflegt und auch familenfreundlich gestaltet.


Fazit:
Der Park ist ein leider nicht so liebevoll thematisierter Park wie andere Parks, aber trotzdem lohnt sich ein Besuch.
Attraktion gibt es für eigentlich jede Altersgruppe. Die Preise sind bezahlbar und die sonstigen Angebote im Park sind vielzählig.



Gesamtbewertung der Parkguide Benutzer: