Endspurt 2013! - Die Saisoneröffnung steht an (Teil 1)
Verfasst um 20:00 Uhr am 19.03.2013.

Auf gehts in die neue Saison!
Auf gehts in die neue Saison!
Nicht mehr lange und die meisten Freizeitparks öffnen wieder ihre Pforten. An allen Ecken wird noch gewerkelt, geschrubbt und geprobt um den Gästen in wenigen Tagen einen wunderschönen Park zu bieten. Viele Parks haben sich neben den alljährlich anfallenden Arbeiten neue Herausforderungen gestellt, seien es neue atemberaubende Attraktionen oder verzaubernde Shows, was sich die Parks einfallen ließen ist immer einen Besuch wert. Grund genug noch einmal einen kleinen Ausblick auf das Kommende zu geben.

Mit einer neuen Kindershow startet das Phantasialand in die Sommersaison. Im neuen Kindertheater in Wuze Town erleben die Kinder gemeinsam mit den beiden Trollen Hack & Buddl viele Überraschungen. Im Sommer dann eröffnet auch die große neue Fahrattraktion „Chiapas“ ihre Pforten. Auf fünf Ebenen entführt die neue Wasserbahn die Gäste in die tiefen des abenteuerlichen Mexikos. Drei Abfahrten - eine davon rückwärts - sorgen dafür, dass bei diesem Spaß kein Auge trocken bleibt. Über 6 Minuten schlängelt sich die Wasserbahn, die zudem mit der weltweit steilsten Abfahrt einer Wildwasserbahn, sowie - einmalig in Europa - einem Camelback für Adrenalin sorgt, durch die imposante Landschaft. Für Entspannung und das leibliche Wohl sorgt ein neues Restaurant, von welchem die ganze neue Attraktion überblickt werden kann.

    
    Bild: Phantasialand

Pünktlich zum Saisonstart eröffnet der schwäbische Erlebnispark Tripsdrill sein Gaudi-Viertel. Auf rund 1.000qm wartet auf die Kleinen Gäste eine riesige Welt zum Toben, Spielen und Klettern. Der acht Meter hohe „Murmelturm“ wirbelt seine Passagiere wie ein Jojo bis unter die Hallendecke und die Austellung alter Spielsachen versetzt die Gäste ins letzte Jahrhundert. Voraussichtlich im Juni öffnet dann schließlich die große Achterbahnneuheit „Karacho“. Erstmals entsteht in Tripsdrill eine Achterbahn mit Überschlägen - derer sind es gleich vier - sowie einem katapultartigen Launchabschuss. Bis zu 30 Meter wird der 700 Meter lange Schienenstrang in den Himmel ragen über den die vier Einzelfahrzeuge sausen. Für den größtmöglichen Komfort verzichtet Gerstlauer für ihr neues Schmuckstück auf einschränkende Schulterbügel und setzt auf einfache Schoßbügel, die die Gäste sicher in den Sitzen halten. Für die Thematische Einbindung wurde wieder die französische Firma Imaginvest beauftragt, welche bereits zahlreiche Attraktionen für den schwäbischen Park gestaltete.

    
    Bilder: Erlebnispark Tripsdrill

Im Heide-Park erwarten die Stars aus Madagascar ab dem 23. März die Gäste. In einem waschechten Zirkuszelt heißt es dann „Manege frei für Alex, den Löwen, Gloria, die Nilpferddame und King Julien, den Lemurenkönig!“. Eine großartige Bühnenshow für Groß und Klein mit Artistik, witzigen Dialogen und berührenden Szenen mit den Filmhelden findet bis zu drei mal pro Tag statt.

    
    Bild: Heide-Park Resort / DreamWorks Animation L.L.C.

Dass es nicht immer eine Rekordachterbahn sein muss um für Aufsehen zu sorgen beweist in diesem Jahr der belgische Bellewaerde Park, der mit „Huracan“ eine Familienachterbahn in Betrieb nimmt. Die von Zierer gebaute Achterbahn besticht durch ein durch und durch stimmiges Thematisierungskonzept, das mit Darkrideabschnitten, in welchen der Zug langsam durch aufwändig gestaltete Szenen fährt, und rasanten Passagen für eine abwechslungsreiche Fahrt sorgt. Die als Drachen gestalteten Züge, die neben bequemen Sitzschalen auch ein Onbord-Soundsysttem beinhalten, erreichen dabei auf der 500 Meter langen und bis zu 15 Meter hohen Strecke eine Geschwindigkeit von rund 50 Kilometer pro Stunde.

    
    Bild: Bellewaerde Park

Kategorie: Branchennews