Nun doch in Italien: Eurofighter
Verfasst um 00:14 Uhr am 06.08.2011.

Der
Der "Eurofighter" (Bild: Zoosafari )
Während wir in Deutschland auf die Eröffnung des Freischütz hinfiebern, eröffnet in Italien still und heimlich nicht nur das Mirabilandia seinen neuen Coaster. Der kleine „Zoosafari Fasanolandia“ getaufte Park in der Nähe von Fasano wird am 6. August seinen lang erwarteten Eurofighter in Betrieb nehmen.
Nachdem der Park seinen „Eurofighter“ getauften Coasterzuwachs bereits 2007 angekündigt hatte, es aber bis zum Frühjahr diesen Jahres nie zum Aufbau der Bahn kam, konnte nach vielen Jahren des Wartens nun doch mit dem Aufbau der Bahn begonnen werden.


Der "Eurofighter" ragt majestätisch in den blauen Himmel Italiens (Bild: Zoosafari)

Die leuchtend gelben Schienen der bis zu 23 Metern hohen Bahn ragen nun, kurz vor der Eröffnung, bereits in den Himmel und lassen erahnen, was die Fahrgäste auf der 395 Meter langen Fahrt erleben werden. Die ersten Testdummies drehen Runde um Runde, überwinden dabei eine 97° steile Abfahrt, bei der die Eurofighter-Wagen eine Geschwindigkeit von bis zu 70 Km/h erreichen,  durchfahren den knapp 19 Meter hohen Looping, einen Inline-Loop, eine Heartline Roll und landen schließlich in der finalen Helix, bevor der silbrige Wagen wieder in der Station ankommt. Dabei wirken bis zu 4,5 G auf den Körper der Fahrgäste.
Bis zu 500 Waghalsige pro Stunde sollen sich zukünftig den Adrenalin-Kick im „Eurofighter“, der nunmehr fünften Achterbahn des kleinen Parks, holen.


Ein mit Testdummies befüllter Wagen erklimmt den senkrechten Lift (Bild: Zoosafari)

Kategorie: Coasternews