Polen größter Themenpark für 400 Mio. Euro
Verfasst um 20:33 Uhr am 11.08.2011.

Jumbo Ride Artwork <small>(Bild: Adventure World Warsaw)</small>
Jumbo Ride Artwork (Bild: Adventure World Warsaw)
Michael Jackson, der King of Pop, hätte sich über diese Ankündigung gefreut, war er es doch, der 1997 bereits die polnische Stadt Warschau zu einen familienorientierten Themenpark motivieren wollte. Heute, 14 Jahre später ist genau solch ein Park in Planung. Zwar nicht in der 1,7 Millionen Einwohnerstadt Warschau, doch nur 30 Minuten von jener entfernt soll bis 2014 der größte Freizeitpark Osteuropas, „Adventure World Warsaw“ entstehen. Doch damit nicht genug, gleich zwei Hotels mit insgesamt 800 Zimmern, ein Wasserpark, sowie ein Unterhaltungsbereich mit Shopping-Center, Kinos, Theatern und Bars sollen auf dem 240 Hektar großen Gelände  des Resorts ihren Platz finden.


Plan für den Bau des Resorts (Bild: Adventure World Warsaw)

Auch wenn der Baubeginn erst für das kommende Frühjahr 2012 angelegt ist, lässt sich schon jetzt anhand von Plänen erahnen, welche Ausmaße „Adventure World Warsaw“ annehmen wird. In gleich fünf Bereich ist der Themenpark unterteilt: „Adventure Harbour“, „Creature Lagoon“, „Castle Island“, „Land of Legends“ und „Polski Plaza“ werden jeweils Attraktionen für jeden Geschmack bieten und so ein ausgewogenes Angebot über das ganze Areal verteilt präsentieren. 25 Fahrgeschäfte werden ihren Weg in den Park finden, darunter Achterbahnen, Themenfahrten, sowie Karussells.


Die Creature Lagoon im Themenpark (Bild: Adventure World Warsaw)

Polens größter Wasserpark greift die Themen der Märchen und Legenden, welche sich durch den ganzen Themenpark ziehen, weiter auf. Eine gar märchenhafte Badelandschaft für Groß und Klein soll entstehen. Für den ganzjährigen Betrieb ist ein Großteil des Parks im Inneren einer großen beheizten Kuppel angelegt.


Das Wasserpark - Ein Großteil befindet sich innerhalb einer Kuppel (Bild: Adventure World Warsaw)

Noch stehen keine Gebäude oder gar Fahrgeschäfte, doch wagt man schon jetzt den Vergleich mit den Größen der Europäischen Freizeitbranche. Daher plant man auch mit  rund 2 Millionen Besuchern, welche das neue 400 Millionen Euro teuere Resort im ersten Jahr besuchen und erkunden sollen.
Zwar ist es bis 2014 noch eine lange Zeit, doch schon jetzt, bevor der Bau richtig begonnen hat, laufen die Vorplanungen für eine Erweiterung des Resorts auf Hochtouren. Konferenzmöglichkeiten oder auch ein Wellness-Center stehen ganz oben auf der Liste. Für diese zweite Phase, die bis 2020 abgeschlossen sein soll werden abermals 350 Millionen Euro eingeplant.


Einer der detailreich gestalteten Plätze im Resort (Bild: Aventure World Warsaw)

Kategorie: Branchennews